kontrovers katholisch – Der BDKJ-Podcast zum Synodalen Weg

kontrovers katholisch – Der BDKJ-Podcast zum Synodalen Weg

Harald Dreßing, was sagt uns die MHG-Studie?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In der dritten Folge „kontrovers katholisch“ erzählt Prof. Harald Dreßing, Leiter der Forschungsgruppe, welche die MHG-Studie erarbeitete, von seiner wissenschaftlichen Perspektive auf die Diskussionen in der Kirche. Er spricht darüber, wie die Arbeit an der MHG-Studie ablief, warum ultrakonservative Kreise mit ihren Thesen zu Homosexualität falsch liegen und wieso die Weihe der Frau zu einer Senkung der Zahlen sexualisierter Gewalt in der Kirche beitragen könnte.

Achtung: In diesem Podcast sprechen wir über sexualisierte Gewalt. Wenn du dich getriggert fühlen solltest, findest du hier Hilfe: https://www.hilfeportal-missbrauch.de/


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.

Über diesen Podcast

In „kontrovers katholisch“ spricht Simon Linder einmal im Monat mit einem Gast über den „Synodalen Weg“. Das ist der Reformprozess der katholischen Kirche in Deutschland, in dem die systemischen Ursachen für sexualisierte Gewalt in der Kirche beseitigt werden sollen. Im Jahr 2018 war durch eine Studie bekannt geworden, dass es von 1946 bis 2014 in Deutschland tausende Fälle sexualisierter Gewalt an Minderjährigen durch katholische Kleriker gegeben hat.

Simon Linder arbeitet beim Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) als Referent für Kirchenpolitik und Jugendpastoral.

von und mit Simon Linder

Abonnieren

Follow us